DREI EINFACHE SCHRITTE ZU IHREM RECHT

BEISPIELE FÜR RÜCKABWICKLUNG

HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN

Weil zum Beispiel eine bekannte Versicherung viele Verträge verkauft hat und diese sich auf dem Weg in den chinesischen Markt mit Zwischenstation in Irland befinden.

Das bedeutet für unsere Kunden ganz sicher nichts Gutes, wenn sie weiter darin einzahlen. Gerade hat eine andere bekannte Versicherung viele Verträge verkauft. Eine bekannte Versicherung hat wiederum eine andere aufgekauft und so geht es gerade weiter.

Das ISC-TEAM und unser Anwalt wollen den Kunden dieses Geld retten und darum haben gerade die laufenden Verträge den besonderen Vorrang.

Es ist erforderlich, diese Verträge so schnell wie möglich zu Gunsten der Kunden zu beenden, damit dort nicht weiter eingezahlt wird und vorhandene Gelder dem Kunden verfügbar gemacht werden.

Jeder Euro, den der Kunde in diese Versicherungen einzahlt, hat meist 50 % an Kosten und somit verliert der Kunde die Hälfte für Kosten. Es dauert 17 bis 20  Jahre, um den Wert wieder zu erlangen.

Angesichts der Niedrigzinspolitik und der sich wiederholenden Wirtschaftskrisen sowie der sich in Deutschland ankündigenden gesamtwirtschaftlichen Rezession durch Einbruch der Exporte und der Autoindustrie nehmen die realistischen Chancen der Versicherer ab, aus den nach Abzug der Kosten noch zur Verfügung stehenden Gelder (weniger als 50% der Beiträge) den Kunden die eingezahlten Gelder wieder vollständig zurück zu erwirtschaften und die angekündigten Rückzahlungen aus Versicherungen erfüllen zu können.

Darüber hinaus zeigen die o.g. Fluchtaktivitäten der beiden bekannten Versicherungen neben weiteren anderen, dass das Geld der Kunden mit den Versicherungen abwandert und damit dem Zugriff entzogen werden soll. Klagen haben dann keine Chance.

Das erinnert an das sinkende Schiff von dem sich bestimmte Lebewesen verabschieden…..

Aus dieser Situation, die noch vorhandenen Gelder heraus zu holen, ist das erste Ziel. Dabei kann und muss es nur um laufende Verträge gehen, selbst wenn die Rückkaufswerte unter der Summe der Beiträge liegen.

Bis die Versicherungen – nach früheren Erfahrungen selbst in der Hochzinspolitik – mit ihren halbherzigen Investitionen (im Schnitt unter 50 %) gerade mal die Summe der Einzahlungen wieder erwirtschaftet hatten, gingen immerhin schon mindestens 17 bis 20 Jahre ins Land.

Aktuell weiß niemand, ob die Versicherungen nicht abwandern, untergehen oder aufgekauft werden und ob angesichts der oben geschilderten Entwicklungen der Kunde überhaupt noch etwas erhält.

Laufende Verträge sind mehr in Gefahr, als Verträge, mit dem Ziel, noch mehr heraus zu bekommen. Das ist unsere Schlussfolgerung aus den aktuellen wirtschaftlichen Entwicklungen.

Dazu stellt sich wie bei allen Lebensversicherungen die Frage, ob eine Nutzungsentschädigung als Mehrerlös möglich ist?

Um Ihnen auch diese Tür zu öffnen, arbeiten wir als Team mit einer erfahrenen Anwaltskanzlei zusammen. Diese arbeitet bei Bedarf mit Versicherungsmathematikern und Gutachtern zusammen.

Dabei kommt es darauf an, dass mit der Kündigung weitere, den Vertrag beendigende Erklärungen, mit teils ausführlichen Begründungen abgegeben werden.

Dieser Möglichkeit beraubt man sich, wenn man selbst kündigt.

Auch ein bloßer Widerruf hilft nicht allein. Es kommt bei Kündigung und Widerruf auf voran gehende Schritte der Vorbereitung und auf die richtigen Gestaltungserklärungen und die Begründungen an.

Grundsätzlich können alle inländischen Verträge, die mit Endverbrauchern abgeschlossen worden sind und vor Abschluss des Vertrages der Endverbraucher über die wesentlichen Richtlinien und Inhalte nicht ausreichend informiert wurden.

Unsere Rechtsanwaltskanzlei ist seit 30 Jahren als Rückabwickler im Auftrag der Mandanten erfolgreich tätig.

Als Spezialist im Kapitalanlagenrecht, Steuerrecht und Insolvenzrecht sind folgende Vertragsarten in den letzten 30 Jahren rückabgewickelt worden:

– in den 80er Jahren Bauherrenmodelle

– in den 90er Jahren KG-Beteiligungen

– in den 2000er Jahren Geschlossene Fonds, Bankanlagen, KG-Beteiligungen

– in den 2010er Jahren Zertifikate, SWAPS

– aktuell Lebensversicherungen, Fondsgebundene Lebensversicherungen, Private Rentenversicherungen, Fondsgebundene Rentenversicherungen, Riester-Rentenverträge und Rürup-Rentenverträge

– aktuell laufende Lebensversicherungen

– Fondsgebundene Lebensversicherungen

– Private Rentenversicherungen

– Fondsgebundene Rentenversicherungen

– Riester-Rentenverträge

– Rürup-Rentenverträge

– Direktversicherungen

Wir haben bereits laufende Verträge aus dem Jahr 1982 zur Rückabwicklung eingereicht und erfolgreich mit unserer Rechtsanwaltskanzlei im Sinne unserer Mandanten rückabgewickelt.

Von der Rechtsprechung abgesicherte Aussichten bestehen für Verträge aus den Jahren 1982 bis 31.12.2013.

Weil Sie die Chance auf mehr Geld haben. Je nachdem, wie viel Sie eingezahlt haben, können Sie bei einer qualifizierten Rückabwicklung durch unsere Anwälte bei Vorliegen der dafür erforderlichen Voraussetzungen einige tausend Euro mehr bekommen als bei einer Kündigung und widerruf durch Sie selbst. Der Vorteil bei Widerspruch und Rück­abwick­lung statt Kündigung: Wurde durch die Kanzlei  erfolg­reich widersprochen, muss der Versicherer Ihnen bei einer klassischen Lebens­versicherung zu dem Rückkaufswert noch nicht ausbezahlte Beiträge plus Zinsen zurückzahlen. Abziehen darf er nur die Kosten für den „genossenen Versicherungs­schutz“, zum Beispiel die Risikobeiträge für den Todesfallschutz, nicht jedoch Abschluss- und Verwaltungskosten. Bei fondsgebundenen Lebens­versicherungen ist das Verfahren aufgrund einschränkender BGH-Rechtsprechung etwas komplizierter.

Dann kann sich für Sie eine Überprüfung wirklich lohnen, denn auch bereits gekündigte Verträge können Sie noch rückabwickeln. So können Sie sich vielleicht noch ordentliche Nachzahlungen sichern, denn Sie erhalten dann nachträglich die Differenz aus dem Rückkaufswert und den Ansprüchen aus der Rückabwicklung.

Dann kann sich für Sie eine qualifizierte Überprüfung wirklich lohnen, denn auch bereits ausbezahlte Verträge können noch eine ordentliche Nachzahlung bringen.

Dann kann sich für Sie eine Überprüfung wirklich lohnen, denn auch stillgelegte Verträge können noch rückabgewickelt werden. So können Sie sich vielleicht noch ordentliche Nachzahlungen durch Rückzahlung Ihrer einbezahlten Beiträge abzüglich Ihres Versicherungsschutzes zurück holen.

Da sich die Formulierungen verschiedener Gerichtsentscheidungen des EUGH und BGH aus unterschiedlichen Zeiträume und Vertragsarten der abgeschlossenen Verträge zwischen 1980 und heute von Vertrag zu Vertrag unterscheiden, sollten Sie Ihren Vertrag durch unseren Experten prüfen lassen.

Die Rückabwicklung eines Versicherungsvertrages kann sich lohnen, geht aber meist nicht schnell und einfach vonstatten. Generell blocken jedoch viele Versicherer  aus den oben im Vorspann genannte Gründen zunächst einmal ab. Andere Versicherer zahlen weniger zurück, als dem Kunden eigentlich zugestanden hätte. Es ist deswegen ratsam, sich an die Anwaltskanzlei zu wenden, die auf qualifizierte Beendigung mit Begründung und den gesamten Widerstand der Versicherer, den Wider­spruch von Lebens- und Rentenversicherungsverträgen spezialisiert ist.

Es ist leider nicht einfach, neben den eingezahlten Beiträgen auch die erwirtschafteten Zinsen des Versicherers zu fordern. Juristisch spricht man vom „gezogenen Nutzen“. Der BGH stellt klar: Sie können als Kunde nicht einfach „ohne Bezug zur Ertrags­lage“ des Versicherers irgend­einen Prozent­satz fordern. Das Ergebnis kann daher höher oder niedriger ausfallen als bei einer genaueren Berechnung mit individuell ermittelten Zins- und Kostensätzen. Wenn es darauf ankommt, arbeitet die Anwaltskanzlei mit einem Versicherungsmathematiker, Aktuar, zusammen, um im Zweifel darauf zusammen mit der Anwaltskanzlei die Klage aufzubauen.

Grundsätzlich, Ja. Eine Rechts­schutz­versicherung deckt in der Regel die anwaltliche Unterstützung ab. Voraussetzung dafür ist, dass eine Rechtsschutzversicherung zum Zeitpunkt des Abschlusses Ihres Versicherungsvertrages (Lebensversicherung, Private Rentenversicherungen, Riester-Rente, Rürup Rente) bestanden hat oder heute noch existiert.

BROSCHÜRE

AKTUELLE NEWS